tierarztpraxis dr. med. vet. nicola rückert

Praxis

Im Februar 2014 haben wir unsere Praxis in neu umgebauten und renovierten Räumen des DLRG Hauses (Klaus-Wilkens-Haus) in Rostock / Lütten Klein eröffnet.

Wir möchten Ihnen Tiermedizin auf anspruchsvollem fachlichem und technischem Niveau zur optimalen Versorgung Ihres Tieres anbieten. Dabei soll Ihr Tier und seine Heilung im Vordergrund stehen.

Aufgrund der Terminsprechstunde haben wir bei jeder Behandlung die Möglichkeit uns Zeit für Patient und Besitzer zu nehmen und beraten Sie individuell. Wir legen daher sehr viel Wert darauf, Sie ausführlich über Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten für Ihr Tier, mögliche Kosten und Heilungsaussichten aufzuklären.

Um Ihnen den Tierarztbesuch so angenehm wie möglich zu gestalten, haben Sie die Möglichkeit direkt vor der Praxis auf reservierten Parkplätzen kostenfrei zu parken.

In direkter Nähe der Praxis befinden sich einige Grünflächen.

Der Eingang zur Praxis befindet sich am Haupteingang des DLRG Gebäudes, gegenüber des Seniorenzentrums "KerVita".

(Ein barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrer befindet sich vom Haupteingang aus gesehen an der rechten Seite des Gebäudes)

Einen separaten Eingang zur Praxis gibt es ebenfalls für Patienten, die sich nicht im Wartezimmer aufhalten können. Schwer erkrankte Patienten können hier auch mit dem Auto direkt vorgefahren werden.


Unsere Räumlichkeiten:

Wartebereich

  • Anmeldung und Wartebereich unserer Praxis...

Behandlung 1

  • Ihr Tier wird sich in unserem hellen und großräumigen Behandlungsraum wohlfühlen


Behandlung 2 / Zahnbehandlung

  • Zahnsanierungen (Zahnsteinentfernung und Zahnpolitur, Zahnextraktionen) finden an unserer Zahnstation (inkl. Bohrer) in Vollnarkose (Inhalationsnarkose) statt

Röntgen / digitales Röntgen

  • Röntgenuntersuchungen werden mit unserem modernen digitalen Röntgengerät durchgeführt. Die Bilder können anschließend direkt angesehen und besprochen werden.

OP


  • Für Operationen steht ein separater Operationsraum zu Verfügung


  • Inhalationsnarkose wenden wir standardmäßig an bei:

    • längeren Operationen (Kastrationen Hündinnen, Rüde, Weichteiloperationen etc.)

    • Risikopatienten (ältere Tiere mit einem erhöhten Narkoserisiko, die durch Inhalationsnarkose gut zu überwachen sind)




  • Narkoseüberwachung durch:

    • Pulsoximeter (Pulsfrequenz und arterielle Sauerstoffsättigung)

    • Atemmonitor (Überwachung der Atmung während der Narkose)



  • Moderne Ausstattung incl. Elektrochirurgie


Ultraschall


  • Ultraschalluntersuchungen können in Ruhe in einem eigenen Raum durchgeführt werden

  • Mit unserem Ultraschallgerät incl. Farbdoppler haben wir die Möglichkeit viele Untersuchungen diagnostisch abzudecken (Untersuchungen der Leber, Nieren, Harnblase, Gebärmutter, bei Trächtigkeit, Problemen des Magen-Darm Trakt und Tumordiagnostik etc.)


Labor



  • In unserem praxiseigenen Labor mit der medizinisch-technischen Ausstattung führen wir Routineuntersuchungen sofort durch:

    • Blutuntersuchungen (Blutbild, Organprofile)

    • Urin-, Kotuntersuchungen

    • Verschiedene Schnelltests (Leukose, FIV, Giardien )

    • Mikroskopische Untersuchungen (Hautproben, Vaginalzytologie)



  • Zur Abklärung komplexer Krankheitsbilder arbeiten wir mit anerkannten tiermedizinischen Laboratorien zusammen


Station


  • Überwachung der Patienten in der Aufwachphase nach Operationen und Narkosen

  • wir bieten Ihnen eine stationäre Betreuung Ihres Tieres über Tag an
    • Infusionen (ggfs. mit Infusionspumpe)
    • Urin-, Kotuntersuchungen
    • Aufwachphase
    • Intensivtherapie über Tag